Extras: Begleitung, Wege, Dialog

Es gibt viele Möglichkeiten, sich durch die Festivaltage zu bewegen, ob nun nach ganz persönlichen Interessen, nach Stadtteilen, nach Genres oder Empfehlungen folgend.
Wir haben Formate entwickelt, die auf unterschiedliche Weise geografische und thematische Reisen durch das Programm vorschlagen. Das Festivalprogramm wird flankiert von Veranstaltungen und Formaten, die rote Fäden durch den Spielplan legen, zum Erkunden, zur Begegnung und zur intensiven Auseinandersetzung einladen – je nach Wunsch und Bedarf. 

Touren: Mit Künstler*innen der Szene durchs Festival

Akteur*innen der Freien Szene werden während des Festivals zu Guides, die aus der Fülle des Programms ihre ganz persönlichen Tages-Highlights auswählen und Zuschauer*innen einladen, sich mit ihnen gemeinsam auf eine Tour durch das Festival zu begeben.

Zu den Touren

Wanderwege durch das Festival

Wer das Festivalprogramm individuell erkunden möchte, kann sich durch unsere Wanderwege inspirieren lassen und sich auf eigene Faust nach thematischen und geografischen Aspekten durch das Programm bewegen.

Zu den Wanderwegen

Introducing... – die Nachwuchsplattform

Introducing, die Nachwuchsplattform des PAF, präsentiert in diesem Jahr neun Produktionen, die zeigen, wie ästhetisch und inhaltlich divers die Berliner Freie Szene ist: mal humorvoll, mal Tränen vergießend, mal politisch, mal mit großer, mal mit kleiner Geste. Entdecken Sie die Stars von morgen!

Mehr über Introducing...

Festivalzentrum

Zusätzlich zu allen Spielstätten gibt es 2017 ein Festivalzentrum. In der Alten Münze, in der Mitte Berlins, findet das PAF für sechs Tage ein vorübergehendes Zuhause.

Drei Dependancen eröffnen zeitgleich ihre Pforten: das Aquarium am Kottbusser Tor, der Gemeinschaftsgarten Allmende-Kontor und das Platzhaus auf dem Helmholtplatz.

Zum Zentrum und den Dependancen

Kiez-Bühne: Neue Lieblings-Orte kennenlernen!

Viele haben ihn, den Lieblings-Kiez oder den Lieblings-Spielort. Das Performing Arts Festival bietet die Möglichkeit, eingetretene Pfade zu verlassen und neue Bekanntschaften zu schließen. Eine Bühne im jeweiligen Viertel wird zum Gastgeber und lädt die benachbarten Häuser dazu ein, deren Arbeiten im Gespräch mit dem Publikum und den anderen Spielstätten vorzustellen.

Zu den Kiez-Bühnen

Fokus Futur: Eine Frage, 5 Vorstellungsbesuche, 5 Begegnungen mit Gesprächen und Bewegung mit Tanzscout Berlin

Wir fragen uns vor dem Vorstellungsbeginn: „Was werden wir erlebt haben?“ Nach der Aufführung sammeln wir uns nochmals und teilen Erlebtes, Gefühltes und Gedachtes immer im Hinblick darauf, was das Stück über unser „Futur Zwei“, unsere Zukunft aus der Rückschau, aussagt.

Zu den Veranstaltungen von Fokus Futur

 

Theaterscoutings Berlin: Gespräche und Sonderformate

Theaterscoutings Berlin bietet zu ausgewählten Produktionen Gesprächsrunden und außergewöhnliche Begleitprogramme an. Künstler*innen und Zuschauer*innen sind zum Austausch eingeladen und haben die Möglichkeit, ihre Aufführungserlebnisse zu reflektieren sowie Gedanken, Eindrücke und Fragen miteinander zu teilen.

Zu den Veranstaltungen von Theaterscoutings Berlin