Open Call - "Programm der Szene" 2022

Das Performing Arts Festival Berlin präsentiert im jährlichen Rhythmus Arbeiten und künstlerische Positionen der Freien Szene Berlins in einem gemeinsamen Festival. Das Festival entsteht unter Mitwirkung der freien Produktions- und Veranstaltungsorte, Gruppen, Kollektive und Akteur:innen.
Ziel ist es, die Vielfalt, Qualität und Lebendigkeit der Freien Szene Berlins einem breiten Publikum zugänglich zu machen und mit dem Performing Arts Festival einen Ort zu schaffen, an dem über ästhetische, inhaltliche und strukturelle Entwicklungen in der Szene diskutiert und informiert wird. Künstler:innen Berlins und Gäste von außerhalb sind eingeladen, sich während des Festivals (und weit darüber hinaus) auszutauschen, zu netzwerken und gemeinsam zu feiern.

Die nächste Ausgabe findet vom 24. bis 29. Mai 2022 statt.

Für die siebte Ausgabe sind alle Berliner Produktions- und Aufführungsorte der Freien Szene eingeladen, sich mit ihrer Produktion von Berliner Künstler:innen und Gruppen an dem künstlerischen Programm zu beteiligen. Um ein möglichst breites Spektrum der freien darstellenden Künste Berlins zu präsentieren, sind alle Produktions- und Veranstaltungsorte der Berliner Freien Szene willkommen. Die Kuration des Festivals liegt somit bei den Orten selbst, die durch die Auswahl ihrer eingereichten Produktion ihr eigenes Haus präsentieren und so das „Programm der Szene“ gestalten. Es können für das PAF 2022 ausschließlich Wiederaufnahmen seit 2019 eingereicht werden, diese können digital, analog oder hybrid sein. Eine Einreichung von Premieren ist nicht möglich.

Das künstlerische „Programm der Szene“ wird an den Festivaltagen vom 25. bis 28. Mai 2022 präsentiert.

Neben der etablierten Nachwuchsplattform „Introducing…“, die ebenfalls einen festen Platz im Programm bekommt, wird sich der letzte Tag des Festivals erstmals ausgewählten Künstler:innen widmen, die eher kürzere Arbeiten präsentieren möchten und keinen Spielort dafür benötigen. Die Open Calls hierfür werden Anfang 2022 veröffentlicht.


"Tag der Offenen Bühnen" & Festivalzentrum

Außerdem möchten wir den freien Produktions- und Veranstaltungsorten im Rahmen des Festivals zum wiederholten Mal einen eigenen Tag widmen, um sie besonders sichtbar zu machen. Am 28. Mai 2022 sind alle teilnehmenden Orte Berlins beim „Tag der offenen Bühnen“ dazu eingeladen, ihre Tore tagsüber zu öffnen, um dem Publikum einen Blick hinter die Kulissen zu gewähren. Des Weiteren planen wir, ein wanderndes Festivalzentrum an verschiedenen teilnehmenden Produktions- und Aufführungsorten einzurichten. Für die Beteiligung kann ebenfalls im Open Call Interesse bekundet werden.


Anmeldung

Die Anmeldung für das „Programm der Szene“ erfolgt über ein Online-Formular. Wir bitten die jeweiligen Produktions- und Veranstaltungsorte darum, vor dem Ausfüllen des Formulars die FAQs aufgrund einiger weiteren Neuerungen aufmerksam zu lesen. Die Einreichungsfrist für den Open Call endet am 16. Januar 2022.


Kontakt

Für Fragen stehen wir Euch selbstverständlich zur Verfügung:
Telefonische Sprechstunde
Montag bis Donnerstag
10 – 12 Uhr
030 / 30 34 66 28


oder per Mail an:
programm [at] performingarts-festival.de