Gábor Hartyáni

Gábor Hartyáni ist ein in Berlin lebender Cellist, der vor 18 Jahren parallel zu seiner Tätigkeit im Renaissance-Ensemble Colla Parte Consort und dem Jugendstreichorchester seiner Heimatstadt Gödöllő zu improvisieren begann. Später verlagerte sich seine musikalische Aufmerksamkeit auf Instant-Komposition, Jazz, elektronische Musik und Weltmusik. Nach seinem Soziologie- und Anthropologiestudium in Budapest und zweieinhalb Jahren kreativen Schaffens in Amsterdam, zog er Anfang 2017 nach Berlin. Neben der Arbeit an seinem Soloprojekt FLoHM ist er Kurator/Organisator der interdisziplinären Impro-Reihe "instant compositionality", Gründer des World-Fusion-Kollektivs Khayâl und Cellist des elektronischen Live-Acts Schattenspiel / NORLYZ, der Jazzband Small Kingdom, der euroafrikanischen Nomaden-Chansongruppe Maemo und des Urban-Pop-Duos Tabula Rasa. Während er mit verschiedenen Tänzern und Musikern in Berlin, Amsterdam und Budapest zusammenarbeitet, hört Gábor immer wieder zu, recherchiert und experimentiert, um sich ständig weiterzuentwickeln.