Mariama Sow

Mariama Sow ist Kostüm- und Modedesignerin und beschäftigt sich in ihren Arbeiten mit den politischen Aspekten von Kleidung im Kontext von Identitätskonstruktion und Selbstdarstellung. Sie studiert Modedesign an der Weißensee Kunsthochschule Berlin und recherchiert die Rolle von Kleidung in der Selbst- und Fremdwahrnehmung Schwarzer Körper in Deutschland. Als Kostümbildnerin hat sie unter anderem letztes Jahr bei „Patterns“ am Ballhaus Naunynstraße mitgewirkt. Neben und innerhalb des Studiums engagiert sie sich außerdem in verschiedenen Projekten und Gruppen mit Anti-Rassismus Arbeit und intersektional feministischen Ansätzen.