Netta Weiser

Netta Weiser arbeitet an der Schnittstelle von Choreografie und experimentellem Radio. Ihre Arbeiten wurden international in Spielstätten wie dem Tanzquartier Wien, den Sophiensælen Berlin und der Villa Medici Rom sowie in Radiokontexten wie reboot.fm und WDR3 präsentiert. 2020 erhielt Weiser den Preis des NRW KULTURsekretariats Tanzrecherche für ihr Projekt Radio-Choreografie und war 2021 Artist in Residence im Studio für elektroakustische Musik an der Akademie der Künste Berlin. Außerdem ist sie Dozentin an der Universität der Künste Berlin und am Klangzeitort Institut für Neue Musik.